Nachrichten

Termine

Ausgewählte Neuerscheinungen

RuddatTaufe

Günter Ruddat (Hg.)
Taufe – Zeichen des Lebens
Die Texte dieses Buches zielen auf ein tieferes Verständnis des ökumenischen Sakraments “Taufe”. 13 Beiträge laden zur Auseinandersetzung damit ein: interreligiöse und interkulturelle Beobachtungen, biblische Zugänge, historische und konfessionelle Anfragen und Erinnerungen, gegenwärtige Sinnzuschreibungen sowie eine Bilanz des “Jahres der Taufe.”

Ökumenische Grundlagen und Visionen zu diesem “Gottesgeschenk” fehlen ebenso wenig wie praktisch-theologische Konkretionen in einem kommunikativen Feierabendmahl mit Tauferinnerung und einem kreativen Gottesdienst im Zeichen der Taufe. Mehr…

Wrogemann-BUCH-Theol-IR-Bez

Henning Wrogemann
Theologie Interreligiöser Beziehungen
In pluralistischen Gesellschaften sind Religionen vor die Frage gestellt, wie sich aus ihren Traditionen heraus dialogische Offenheit und Wertschätzung des religiös Fremden begründen lassen. In diesem Lehrbuch wird als Neuansatz eine Theorie und Theologie Interreligiöser Beziehungen gefordert, die genauer fragt, was Begriffe wie Anerkennung, In-/Exklusion, Dialog, Identität oder Pluralismus eigentlich bedeuten. In kultur- und religionswissenschaftlicher Perspektive wird anhand zahlreicher Beispiele nach den konkreten Räumen gefragt, in denen sich interreligiöse Beziehungen ereignen und nach den Faktoren, die hier wirkmächtig werden. Eine Theologie Interreligiöser Beziehungen betont damit gegenüber theoretischen Konsensfiktionen die Bedeutung des Leiblich-Konkreten sowie die konstruktive Rolle von Kontrast und Konkurrenz, Emotion und Respekt für die Wertschätzung des religiös Anderen.

  • Was bedeuten eigentlich Anerkennung, Dialog, Identität oder Pluralismus?
  • Wo ereignen sich interreligiöse Beziehungen?
  • Für eine Wertschätzung des religiös Anderen

Das Buch erscheint im März 2015. Mehr…

978-3-7887-2850-2

Andrea Bieler, Henning Wrogemann (Hg.)
Was heißt hier Toleranz?
Interdisziplinäre Zugänge
In einer sich kulturell-religiös mehr und mehr pluralisierenden Gesellschaft wird die Herausforderung gegenseitiger Toleranz zu einem brennenden Thema. In diesem Band wird nach den religiös-weltanschaulichen Ressourcen eines toleranten, respektvollen und wertschätzenden Umgangs mit Differentem in Geschichte und Gegenwart gefragt. In zehn Beiträgen werden sowohl philosophische als auch exegetische, historische wie praktische, empirische wie religionswissenschaftliche Zugänge eröffnet. Mehr…